Bendura Bank leitet Trendwende ein

Gamprin-Bendern - Die Bendura Bank hat im ersten Halbjahr ihren Gewinn deutlich steigern können. Der hohe Netto-Neugeld-Zufluss deutet auf eine Trendwende hin. Die ehemalige Valartis Bank (Liechtenstein) AG will sich neu positionieren und baut unter anderem die Präsenz in China aus.

Die Bendura Bank hat im ersten Halbjahr 5,4 Millionen Franken Gewinn verzeichnet, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Das entspricht einem Wachstum von 23,2 Prozent. Die ehemalige Valartis Bank (Liechtenstein) AG führt dies zum einen auf das Ertragswachstum, zum anderen auf die eigene Kostendisziplin zurück. Der Geschäftsaufwand ging um 15,7 Prozent auf 12,5 Millionen Franken zurück. Die Cost-Income-Ratio beträgt 64,3 Prozent und bewegt sich damit aus der Sicht der Bank „auf einem attraktiven Niveau“. Die Kernkapitalquote beträgt 22,5 Prozent.

Die Bank hat gleichzeitig den Abfluss von Kundenvermögen beenden können. Das verwaltete Kundenvermögen stieg deutlich um 386,4 Millionen auf 3,1 Milliarden Franken an. Der Netto-Neugeld-Zufluss betrug dabei 456,3 Millionen Franken. Die Bank rechnet auch für das zweite Halbjahr mit einem „spürbaren Zufluss“.

Während das Jahr 2016 für die Bank von der Übernahme der Mehrheit durch den chinesischen Luxusgüterkonzern Citychamp Watch & Jewellery geprägt war, kann sie sich in diesem Jahr auf die Repositionierung konzentrieren. So wird derzeit die Bendura Fund Management Beta AG gegründet. Zudem will sich Bendura durch eine Präsenz in Hongkong den chinesischen Markt erschliessen.

Neu wurde auch die Geschäftsleitung erweitert. Neben dem CEO Andreas Insam und seinem Stellvertreter Gerhard Lackinger, die beide 2017 das 60. Lebensjahr erreichen, gehören seit Anfang August auch Peter Krenn als Strategiechef, Stefan Mäder als Finanzchef und Marcel Wyss als Chief Risk Officer der Geschäftsleitung an. stk

Neues von unseren Partnern

22.09.2017 - Afterwork-Apéro mit Weitblick

Das «women in business»-Netzwerk der Universität Liechtenstein lädt am 3. Oktober zu einem Netzwerk-Apéro mit Inputreferaten zum Thema «Rollenbilder:...

20.09.2017 - Neue Richtlinie im Versicherungsrecht

Der Propter Homines Lehrstuhl für Bank- und Finanzmarktrecht der Universität Liechtenstein lädt am 3. Oktober zum 1. Liechtensteinischen...

18.09.2017 - Campus Gespräche 2017/18: Mehr Wert

Die Reihe Campus Gespräche an der Universität Liechtenstein geht in eine neue Runde: An vier Abenden sprechen externe Forschende und Fachleute zur...

15.09.2017 - 10. Liechtensteinischer Fondstag

Der Propter Homines Lehrstuhl für Bank- und Finanzmarktrecht der Universität Liechtenstein lädt am 26. September zum 10. Liechtensteinischen Fondstag...

14.09.2017 - Lunch & Learn zur Innovationsgenossenschaft

Das liechtensteinische Rechtssystem ist aus vielerlei Gründen einem starken Wandel unterworfen. Der Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und...

Weitere Nachrichten von unseren Partnern
Mit unserem Partner Vaterland/Wirtschaftregional