Kapanu lässt neues Lächeln anprobieren

Zürich - Kapanu hat eine Software entwickelt, mit der das Ergebnis einer Zahnbehandlung schon vor dem Eingriff in einem virtuellen Spiegel angezeigt werden kann. Neue Anwendungen wird das Start-up gemeinsam mit der Liechtensteiner Ivoclar Vivadent entwickeln.

Kapanu ist eine Ausgründung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Jungunternehmen entwickelt eine Lösung, mit der das Ergebnis einer Zahnbehandlung bereits vor dem Eingriff angezeigt werden kann. Patienten können ihre neuen Zähne in einem virtuellen Spiegel anschauen. Im Live-Video werden die eigenen Zähne mit den neuen Zähnen überlagert. Die virtuellen Zähne sind kaum von echten zu unterscheiden – selbst dann, wenn die Person im Bild den Kopf dreht oder spricht, wie die ETH in einer Mitteilung schreibt. Ein Vorteil ist zudem, dass sich beliebig viele Möglichkeiten ausprobieren lassen. Nach der virtuellen Anprobe wählt der Patient die beste Variante aus. So lassen sich „Erwartungshaltungen von Anfang an besser klären und Enttäuschungen vermeiden”, erklärt Kapanu-CEO Roland Mörzinger.

Um die Software zu ermöglichen, werden die Zähne des Patienten mit einem 3D-Scanner eingescannt. Ursprünglich wollten die ETH-Forscher gemeinsam mit dem Disney Research Lab in Zürich eine 3D-Scanning-Technologie entwickeln. Daraus ist die Idee für die Anwendung im Dentalbereich entstanden.

Im Juni hat das Liechtensteiner Dentalunternehmen Ivoclar Vivadent das Start-up übernommen. Damit kann die Technologie fertigentwickelt und zur Marktreife gebracht werden. Ivoclar Vivadent und Kapanu wollen dann gemeinsam neue Anwendungen für den Dentalbereich entwickeln. ssp

Neues von unseren Partnern

11.05.2018 - Gelungenes Integrationsprojekt der Universität Liechtenstein

Ein von der Universität Liechtenstein im Rahmen der Einführungswoche ins Sommersemester gestartetes und vom Fachbereich Chancengleichheit des Amts für...

08.05.2018 - Studieren – wie geht das?

Kurz vor der Matura stellt sich Schülerinnen und Schülern die Frage, wie es nach der Schule weitergehen soll. Ist ein Studium das Richtige? Wenn ja,...

03.05.2018 - Compliance-Day 2018

Am 15. Mai 2018 laden Prof. Francesco A. Schurr, Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts‐, Stiftungs‐ und Trustrecht, und Prof. Nicolas Raschauer,...

27.04.2018 - Transparenzen

Im Glaskubus der Universität Liechtenstein sind derzeit Werke regionaler Künstler zu sehen. Die Ausstellung, von Hansjörg Quaderer für das Institut...

17.04.2018 - Ausstellung mit regionalen Künstlern und Projekten

Das Institut für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein lädt vom Mittwoch bis Freitag alle Interessierten ein, an den...

Weitere Nachrichten von unseren Partnern
Mit unserem Partner Vaterland/Wirtschaftregional