Universität Liechtenstein stellt Initial Coin Offerings vor

Vaduz - Die zweite Veranstaltung der Reihe Blockchain in Finance der Universität Liechtenstein war ausverkauft. 150 Gäste liessen sich über Initial Coin Offerings informieren. Die könnten in Zukunft insbesondere für Start-ups eine Rolle als Finanzierungsinstrument spielen.

Bei der halbtägigen Veranstaltung am 26. Januar konnten sich die 150 Teilnehmer aus der gesamten deutschsprachigen Region ein Bild von derzeitiger Entwicklung und zukünftigen Aussichten der neuartigen Finanzierungsform Initial Coin Offerings (ICOs) machen. In vier Vorträgen wurden unterschiedliche Aspekte der insbesondere für Jungunternehmen interessanten Finanzierungsalternative beleuchtet, informiert die Universität Liechtenstein in einer Mitteilung zur Veranstaltung. Eine Podiumsdiskussion, auf der Unternehmer über ihre Erfahrungen mit ICOs berichteten, rundete die Veranstaltung ab. 

Im ersten Vortrag führte Martin Angerer vom Institut für Finance an der Universität Liechtenstein in die Funktion von ICOs und die ihnen zugrunde liegende Blockchain-Technologie ein. Im Anschluss erläuterte Nicolas Raschauer vom Lehrstuhl für Bank- und Finanzmarktrecht der Universität Liechtenstein die aktuell geltende rechtliche Situation für auf der Blockchain-Technologie beruhende, noch unregulierte Finanzierungsmethoden. Philipp Bücke vom Blockchain-Büro in Liechtenstein verblüffte die Teilnehmer mit einer Demonstration, wie einfach die Erstellung einer Coin aus technischer Sicht ist. Investor Marc Bettinger hingegen lieferte wertvolle Hinweise darauf, wie man gute ICOs von betrügerischen Angeboten unterscheidet. 

Aus den Diskussionen nach den Vorträgen sei hervorgegangen, „dass ICOs schon jetzt, aber vor allem auch zukünftig eine echte Alternative für junge Unternehmen darstellen können, um ihr Unternehmen mit finanziellen Mitteln zu versorgen“, schreibt die Universität Liechtenstein in der Mitteilung. Sie will mit ihrer Veranstaltungsreihe Blockchain in Finance zum Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis beitragen. hs

Neues von unseren Partnern

11.05.2018 - Gelungenes Integrationsprojekt der Universität Liechtenstein

Ein von der Universität Liechtenstein im Rahmen der Einführungswoche ins Sommersemester gestartetes und vom Fachbereich Chancengleichheit des Amts für...

08.05.2018 - Studieren – wie geht das?

Kurz vor der Matura stellt sich Schülerinnen und Schülern die Frage, wie es nach der Schule weitergehen soll. Ist ein Studium das Richtige? Wenn ja,...

03.05.2018 - Compliance-Day 2018

Am 15. Mai 2018 laden Prof. Francesco A. Schurr, Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts‐, Stiftungs‐ und Trustrecht, und Prof. Nicolas Raschauer,...

27.04.2018 - Transparenzen

Im Glaskubus der Universität Liechtenstein sind derzeit Werke regionaler Künstler zu sehen. Die Ausstellung, von Hansjörg Quaderer für das Institut...

17.04.2018 - Ausstellung mit regionalen Künstlern und Projekten

Das Institut für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein lädt vom Mittwoch bis Freitag alle Interessierten ein, an den...

Weitere Nachrichten von unseren Partnern
Mit unserem Partner Vaterland/Wirtschaftregional